Kategorien
Allgemein

Frühlingszeit

Viel ist nicht geblieben von der großen (Fast-)Katastrophe – nur ein paar schmutzige Schneeberge, die an den Straßenecken herumlungern, als hätten sie den Absprung nicht geschafft. Wüsste ich es nicht besser, ich würde sagen: Sie leiden auf ihren letzten Metern, wären viel lieber schon längst von der Bildfläche verschwunden, als jetzt, im anbrechenden Frühling, ein […]

Kategorien
Allgemein

Im Brunnen

„Once there was a way to get back home.” (Golden Slumbers, The Beatles) Es gehört wahrscheinlich zu den großzügigsten Geschenken der Natur, dass die meisten Kleinkinder einen Mittagsschlaf machen. Nicht dass ich die Zeit, in der mein Sohn wach ist, in irgendeiner Form geringschätzen würde – nein, glücklicherweise treibt mich Nino nur äußerst selten in […]

Kategorien
Allgemein

Post von Darwin

Im Grunde ist der Fall ja klar. Was soll man von jemandem, der sich „Darwin“ nennt, auch erwarten? Nicht viel vermutlich. Schon gar nicht Verständnis. Es ist Anfang November, und vor mir auf dem Bildschirm leuchten 14 magere Worte. Eigentlich sollte ich sie so schnell wie möglich im Spam-Order verschwinden lassen, das weiß ich. Stattdessen […]

Kategorien
Allgemein

Der Wasserturm

Im Laufe des Vormittags hatten sich der Himmel über der Stadt und die Laune in unserer Wohnung zusehends verfinstert – auch meine Laune oder vielmehr: vor allem meine Laune, denn in immer kürzeren Intervallen gerieten wir nun aneinander. Etwas später, gegen Zehn, wenn ich mich recht erinnere, gab es schwerwiegende Differenzen. Die ersten Gegenstände flogen […]

Kategorien
Allgemein

Kniefall

Das Laufen ist für mich sozusagen eine Frage der Familienehre. Oder, weniger pathetisch formuliert: ein alter Zwang. Die Gewissenhaftigkeit, mit der mein Vater mindestens jeden zweiten Tag durch den Kiefernwald in der Nähe unseres Hauses joggte – gern in einem ausgewaschenen Lokomotive-Leipzig-Trikot – ließ für uns Kinder keinen Zweifel daran: Wer Laufen geht, dem winkt […]

Kategorien
Allgemein

Ein leerer Karton

In diesem Jahr, in dem sich so vieles anders und ungewohnt anfühlt, könnte man fast vergessen, wie verdammt sonderbar Weihnachten auch unter normalen Umständen ist. Was könnte es schließlich Mysteriöseres geben als die Weihnachtszeit mit ihrer Armada von Engeln und Elfen, mit ihren ungelösten Rätseln. Zumindest für Kinder. Und die sind nun einmal der Maßstab, […]

Kategorien
Allgemein

Staubsaugen

„On a cold december eveningI was walking through the christmas tideWhen a stranger came up and asked meIf I’d heard John Lennon had diedAnd the two of us went to this barAnd we stayed to close the placeAnd every song we playedWas for the late great Johnny Ace.“ (The Late Great Johnny Ace, Paul Simon) […]

Kategorien
Allgemein

Die Poesie der Parkplätze

Eine Fahrt über die A45 ist nicht unbedingt ein Fest für die Sinne. Trotzdem haben Autobahnen durchaus etwas Poetisches. Zumindest für all diejenigen, die etwas mit der Poesie der Parkplätze anfangen können. Die Verse sind kurz, schmucklos, manchmal auch etwas grob, und wurden mit viel Hintersinn auf ein gutes Dutzend Schilder verteilt. Die tiefere Bedeutung […]

Kategorien
Allgemein

Warten

Ich sitze neben Nino auf dem Teppichboden. Um uns herum ein Meer von Plüschtieren, Kinderkleidung und Bilderbüchern, zwischen uns ein Bauklotz-Turm. Durch das Fenster hinter meinem Rücken fällt das Sonnenlicht, ein paar Staubkörner segeln träge durch die Strahlen. Ein Auto fährt vorüber, dann noch eins. Irgendwo bellt ein Hund. „Hör mal, da bellt ein Hund“, […]

Kategorien
Allgemein

Blinder Passagier

Dass jemand für mich betet, ist eindeutig eine neue Erfahrung. Ich rutsche etwas verlegen auf der kalten Holzbank umher und spähe ins Halbdunkel hinter mir. Ein paar Dutzend Augenpaare sind auf mich und meine beiden Kollegen gerichtet. Ich schaue etwas genauer hin: Kann ich in den Gesichtern zwischen den weißen Steinsäulen etwas erkennen? Mitgefühl vielleicht? […]